Foto: Wolfgang Kleber

11. Januar 2020: Sjaella


Klangerlebnis mit beseelter Perfektion


Absolute Stille herrschte in der ausverkauften Auferstehungskirche beim ersten Akkord der sechs Leipziger Sängerinnen: Spannung pur und lauschen auf den beeindruckenden Chorklang, einer A-capella-Formation mit großer Linie, Spannkraft und Homogenität. Im professionellem Zusammenspiel sind sie in der Lage, bewusst und zielsicher mit ihrer Stimme umzugehen und sie vielfältig und differenziert einzusetzen:
weiterlesen

28. September 2019: 70 Jahre Jugendkantorei


Wohlklang und Chorkultur in nordischem Licht


Die Jugendkantorei der Auferstehungskirche feierte ihr 70. Jubiläum mit einem grandiosen Konzert

Jubiläen werden seltener in unserer schnelllebigen Zeit: Im digitalen Zeitalter ist vieles schnell veraltet und wird durch Neues ersetzt, und lange Zeiträume sind eher die Ausnahme.
Da ist es beeindruckend, wenn ein Chor auf eine ununterbrochene Geschichte von siebzig Jahren zurückblicken kann, und das auch noch am selben Ort, der Auferstehungskirche Essen. Und heute wie vor siebzig Jahren sind die Sängerinnen und Sänger jung und begeistert und machen dem Namen Jugendkantorei alle Ehre.
weiterlesen

05. Mai 2019: Chor-Konzert Reiseprogramm Südtirol


Mit den Ohren sehen - mit den Augen hören - Can you hear me too?


Glanzvoller Abschluss nach einer Konzertreise (Bayern, Südtirol) am 5. Mai 2019 in der Auferstehungskirche Essen

Ja, es war ein Ereignis sowohl für das Ohr als auch für die Augen. Mit welcher Frische, welchem Engagement jeder der vielen Sängerinnen und Sänger die Chorwerke aus verschiedenen Jahrhunderten wiedergaben, hat die Zuhörer der gut besetzten Auferstehungskirche mitgerissen.
Wie sich eine Gemeinschaft von Jung und Alt nach einer Konzertreise festigen, und damit den Gesamtklang positiv beeinflussen kann, hat sich beim Konzert unter der Leitung von Stefanie Westerteicher gezeigt.
weiterlesen

18. März 2018: Bach, Johannespassion


Johannespassion in der Auferstehungskirche

Große Begeisterung für die Aufführung der Johannespassion in der Auferstehungskirche: Kantorin Stefanie Westerteicher leitete mit präzisem Gestaltungswillen und Hingabe das dramatische Bachsche Werk, das man zur Passionszeit immer wieder hören möchte. 1724 hatte Johann Sebastian Bach dieses Opus als Leipziger Kirchenmusiker uraufgeführt, obwohl die Leipziger eigentlich gegen jede Art von theatralischer, neumodischer Musik in der Kirche eingestellt gewesen waren. Doch die Musik war stärker.
weiterlesen

Mitgenommen auf dem Leidensweg Jesu

Die Aufführung der „Johannespassion“ gehört zum festen Bestand der Musik in der Passionszeit. Diese Aufführung jedoch wird nachhaltig Spuren im musikalischen Geschehen der Stadt Essen und darüberhinaus hinterlassen durch die überwältigende Kraft ihrer Interpretation.
weiterlesen

04. Dezember 2016: Fanny und Felix, Lobgesang


LOB DEM DREEINIGEN GOTT, IHM DANKET UNSER LIED


Eine reife und überzeugende Aufführung der Chöre an der Auferstehungskirche in der Kreuzeskirche unter der Leitung von Stefanie Westerteicher

Der mächtig mit Posaunen beginnende „Lobgesang“ Felix Mendelssohn Bartholdys wurde für den Anlass der 400-Jahr-Feier im Jahr 1840 zum Gedenken der Erfindung des Buchdrucks geschrieben und mit ca. 500 Mitwirkenden in Leipzig uraufgeführt. Es war ein Kompositionsauftrag der Stadt Leipzig an Mendelssohn und die Vorgabe, ein festlich-feierliches Werk für Chor und Orchester zu schreiben brachte den Komponisten auf die Idee, eine neuen musikalischen Gattungsform, eine Sinfoniekantate, zu schreiben, die ihm hervorragend gelang und ihm wiederkehrende Erfolge bescherten....
weiterlesen

05. und 06. Dezember 2015: Bach, Weihnachtsoratorium


Bachs Musik begeistert Jung und Alt


Das Weihnachtsoratorium in der Auferstehungskirche Essen am 05. und 06. Dezember 2015

War zu Zeiten Bachs eine Aufführung der einzelnen Teile in sechs Gottesdiensten des Weihnachtskreises vorgesehen (erstmals zwischen dem 1. Weihnachtsfeiertag 1734 und dem Epiphaniasfest 1735) konnten wir in der Auferstehungskirche unter der Leitung von Stefanie Westerteicher das gesamte Oratorium (Kantaten 1-6) im Konzertrahmen hören. Die gut gefüllte Kirche hat wieder einmal gezeigt, dass Bachs Musik einfach zeitlos ist durch ihre musikalische Größe und Ausstrahlung und deshalb zum alljährlichen festen Ritual in der (vor-)weihnachtlichen Zeit gehört. Kantorin Stefanie Westerteicher hatte dem Konzert das „Weihnachtsoratorium für Kinder“ am Samstag vorangestellt......
weiterlesen

26. März 2015: Distler, Totentanz


Verleih uns Frieden gnädiglich


Konzert zum Gedenken 70 Jahre Ende des 2. Weltkrieges mit dem Kammerchor der Auferstehungskirche unter der Leitung von Stefanie Westerteicher in der Kreuzeskirche

Es ist sicher nicht leicht, für diesen Anlass ein Programm zusammenzustellen, dass dem Gedenken an Befreiung und gleichzeitig dem vorangegangenen unendlichen Leid gerecht werden kann und diesem eine „Stimme“ zu geben: das befreiende Ende eines Krieges – Trauer und Schmerz über den Krieg und die unmenschlichen Verbrechen. Stefanie Westerteicher ist dieses Vorhaben als großes Ganzes gelungen: ...
weiterlesen

13. Oktober 2013: Mendelssohn, Paulus


WIR GLAUBEN ALL AN EINEN GOTT


Mendelssohns „Paulus“ in der Auferstehungskirche Essen am 13. Oktober 2013

Die Kantorei an der Auferstehungskirche unter der Leitung von Stefanie Westerteicher überzeugte das Publikum mit einer fesselnden Interpretation des Oratoriums „Paulus“ von Mendelssohn Bartholdy, deren dramatische Kraft des Ausdrucks man sich nicht entziehen konnte. Mendelssohn arbeitete von 1832 bis 1836 an diesem Auftragswerk des Frankfurter Cäcilien-Vereins. Es ist das Werk eines jugendlichen Komponisten, in dem er eine Brücke vom Barock zur Romantik spannt. Die barocke Polyphonie erfährt bei der Ouvertüre mit dem Choralthema „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ mit ihren dramatischen Höhepunkten eine Romantisierung und führte den Zuhörer hin zu einem großen Oratorium. Wie in Bachs Oratorien werden auch hier vierstimmige Choräle in das Geschehen eingebaut: bei der heutigen Aufführung zurückhaltend, einem stillen Gebet gleich.....
weiterlesen

02. Februar 2012: John Rutter, Magnificat


Lebendige Kirchenmusik mit „Leib und Seele“


Weihnachtliche Chormusik in der Auferstehungskirche

Eine Gemeinde kann sich glücklich schätzen, wenn sie eine Kirchenmusikerin hat, der es gelingt, so viele Menschen jeglichen Alters für die Kirchenmusik zu begeistern. Mit großem persönlichem Einsatz gelingt es Frau Stefanie Westerteicher, kleinen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen anspruchsvolle Musik zu vermitteln, sie in das Gemeindeleben einzubinden, sie zu schulen und hinzuführen auf einen harmonischen Gesamtklang. So lag Spannung vom ersten bis zum letzten Ton im Raum der gut gefüllten Auferstehungskirche beim Advents- und Weihnachtskonzert am Samstag vor dem ersten Advent....
weiterlesen


Hans-Joachim Meyer-Pohrt

...Diese Aufführung jedoch wird nachhaltig Spuren im musikalischen Geschehen der Stadt Essen hinterlassen...

KOMPAKT PANORAMA - Die Kritik

...Kantorin Stefanie Westerteicher leitete mit präzisem Gestaltungswillen und Hingabe das dramatische Bachsche Werk...

Hans-Joachim Meyer-Pohrt

...Der Chor bot eine überzeugend mitreißende Wiedergabe der großen Jubelchören, mit einer beschwingten Leichtigkeit, tänzerisch federnd...